Geleitetes Schießtraining mit halbautomatischer Langwaffe u. Pistole

Das geleitete Schießtraining ermöglicht das Gelernte aus den Basismodulen zu trainieren und umzusetzen. In 120 Minuten wird der Schütze mit unterschiedlichen Schießdrills und Aufgaben gefordert. Die Ausbildungsinhalte werden vom Schießausbilder ständig verändert und variieren.

Waffe/Munitionsmenge

  • Langwaffe/etwa 200 Patronen
  • Pistole/etwa 50 Patronen

Ausrüstung

  • Kapselgehörschutz
  • Augenschutz
  • Ein Mund-Nasenschutz (Maske) ist vom Teilnehmer mitzubringen
  • Desinfektionsmittel vom Veranstalter vor Ort

Ausbildungsinhalt

  • Statische und dynamische Schiessdrills im Wechsel

 

Teilnahmevoraussetzung

  • Unbescholtenheit
  • waffenrechtliches Dokument
  • Absolvent Modul Verteidigungsschiessen Langwaffe
  • bestätigte Anmeldung
  • keine Krankheitssymptome / fieberfrei (Wir behalten uns einen kontaktlosen Fieberscan am Eingang vor)

Teilnehmerzahl

  • 10 Personen
  • Bargeldlose Zahlung (PayPal oder Karte) bevorzugt

Trainingsablauf

  • Bei der Trainingsdauer handelt es sich um netto Trainingszeiten, welche einem strikten Zeitplan und Ablauf folgen.
  • Generell starten die Kurse pünktlich zur angegebenen Zeit. Teilnehmer werden daher ersucht, fristgerecht (15 min vorher) einzutreffen, um persönliche Ausrüstung und sonstige Vorbereitungsmaßnahmen individuell treffen zu können.
  • Unterbrechungen und Pausen werden aus sicherheits- und ablauforganisatorischen Gründen nur durch den Kursleiter veranlasst.
  • Kostenlose Parkmöglichkeit ist für Kursteilnehmer am gesicherten Parkplatz der Anlage erlaubt.