Pistole im Jagdgebrauch Modul 1

Hier wird der Grundstein für die perfekte Waffenhandhabung im Jagdgebrauch gelegt. Die Vermittlung bewährter Techniken aus dem Bereich des Verteidigungsschießens und die konsequente Steigerung der Schusspräzision bilden den Kerninhalt von Modul 1, der Einhandanschlag sowie Schnell- und Deutschuss führen die Teilnehmer an die Realität des jagdlichen Gebrauches einer Pistole heran.

Modul 1 ist die ideale Vorbereitung für Pistole im Jagdgebrauch Modul 2

 

Waffe/Munitionsmenge

  • Selbstladepistole (Magazinkapazität mindestens 12 Patronen) mit Schlagbolzenschloss (ohne außenliegendem Hahn), ab Kaliber 9x19
  • etwa 270 Patronen

Ausrüstung

  • Kapselgehörschutz
  • Augenschutz
  • Pistolen- und Reservemagazinholster
  • mindestens 2 Stück Reservemagazine
  • jagdliche (Nachsuche-)Kleidung
  • Ein Mund-Nasenschutz (Maske) ist vom Teilnehmer mitzubringen.
  • Desinfektionsmittel wird vom Veranstalter vor Ort bereitgestellt.

Ausbildungsinhalt

  • Waffenhandhabungs-Trockentraining
  • Präzisions-, Schnell-, Deutschuss-Schießen
  • Einhändiges Schießen
  • Hemmungsdrill/Störungsbeseitigung

Teilnahmevoraussetzung

  • Unbescholtenheit
  • waffenrechtliches Dokument
  • gültige Jagdkarte
  • bestätigte Anmeldung
  • keine Krankheitssymptome/fieberfrei  (Wir behalten uns einen kontaktlosen Fieberscan am Eingang vor!)

Teilnehmerzahl

  • 12 Personen

Ausbildungsablauf

  • Bei der Ausbildungsdauer handelt es sich um Netto-Ausbildungszeiten, welche einem strikten Zeitplan und Ablauf folgen.
  • Generell starten die Kurse pünktlich zur angegebenen Zeit. Teilnehmer werden daher ersucht, fristgerecht (15 min vorher) einzutreffen, um persönliche Ausrüstungs- und sonstige Vorbereitungsmaßnahmen individuell treffen zu können.
  • Unterbrechungen und Pausen werden aus sicherheits- und ablauforganisatorischen Gründen nur durch den Kursleiter veranlasst.
  • Eine kostenlose Parkmöglichkeit ist für Kursteilnehmer am gesicherten Parkplatz der Anlage vorhanden.